Neuigkeiten
12.10.2018, 11:07 Uhr
Für Weiterstadt in den Landtag. Lutz Köhler setzt sich für Weiterstadt ein.
Am 28. Oktober beide Stimmen für die CDU. Briefwahl gestartet.
Für die Landtagswahl am 28. Oktober 2018 kandidiert der Fraktionsvorsitzende der Weiterstädter CDU Lutz Köhler als Wahlkreisbewerber für den Landtagswahlkreis 51. Das Ziel ist der Gewinn des Wahlkreises und weiterhin eine CDU-geführte  Landesregierung unter Führung von Ministerpräsident Volker Bouffier!
Auf der Wahlkreisdelegiertenversammlung für den Landtagswahlkreis 51 (Darmstadt-Dieburg I) wurde am 31. Januar 2018 in Alsbach der 36-jährige Weiterstädter Lutz Köhler von den anwesenden 51 Delegierten zum Wahlkreisbewerber gewählt.

Köhler ging in seiner Bewerbungsrede auf die zahlreichen Erfolge der seit 1999 CDU-geführten Landesregierung im Bereich der Innen- („11 Prozent mehr Polizeivollzugsbeamte im Vergleich zu 2014“), Finanz- („seit zwei Jahren keine neuen Schulden und sogar erste Schulden getilgt“) und Schulpolitik („105-prozentige Lehrerversorgung“) ein. Dem jungen Familienvater ist besonders die Entlastung der Familien wichtig. „Bei uns in Hessen ist seit dem 1. August 2018 der Besuch des Kindergartens für sechs Stunden am Tag für alle Kinder ab drei Jahren beitragsfrei“, freut sich Köhler.

Der Fraktionsvorsitzende der Weiterstädter Christdemokraten und der CDU-Kreistagsfraktion bezeichnete den Wahlkreis 51 als einen der abwechslungsreichsten und interessantesten Wahlkreise dieses Landes. Seit 1998 ist er Mitglied der CDU und hat in verschiedenen Aufgaben in der Kommunalpolitik Erfahrungen gesammelt, u. a. war er elf Jahre Vorsitzender der CDU Weiterstadt.
„Lutz Köhler hat in den letzten fünf Jahren als Oppositionsführer im Kreistag hervorragende Arbeit geleistet und die CDU Darmstadt-Dieburg als Spitzenkandidat in die letzte Kommunalwahl geführt“, lobt der Kreisvorsitzende und langjährige Landtagsabgeordnete Gottfried Milde. „Ich kenne ihn als fleißigen, zuverlässigen und mitten im Leben stehenden Freund.“

Nach dem Abitur an der Darmstädter Viktoriaschule studierte Köhler Rechtswissenschaften an der Johannes-Gutenberg-Universität in Mainz. Nach dem 1. juristischen Staatsexamen schloss sich das Referendariat am Landgericht Darmstadt mit Stationen u. a. bei der Staatsanwaltschaft Darmstadt, der IHK Darmstadt und der Fraport AG an. Seit dem Bestehen des 2. juristischen Staatsexamens arbeitet er als Beamter beim Land Hessen. Nach dem Einstieg im Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst ist er heute als stellv. Referatsleiter im Hessischen Ministerium des Inneren und für Sport tätig.

Als Weiterstädter wird sich Lutz Köhler besonders für seine Heimat und die Region einsetzen. Nach 17 Jahren kommunalpolitischer Erfahrung weiß Lutz Köhler ganz genau, wo der Schuh in Weiterstadt mit seinen Stadtteilen besonders drückt. „Weiterstadt und auch der gesamte Wahlkreis muss endlich in der Regierungsfraktion wieder gehört werden“, sagt Köhler und verdeutlicht dann, was er für Weiterstadt alles bewegen will.

„Die Bundesstraße B 42 muss kreuzungsfrei zwischen dem Autobahnkleeblatt und dem Ortseingang von Darmstadt ausgestaltet werden. Die jetzige Verkehrssituation muss verbessert werden. Um das zu erreichen, braucht man eine starke Stimme in Wiesbaden“, so Köhler. Aber auch bei Bau der ICE-/Güterverkehrstrasse hat der Lärmschutz der Anwohnerinnen und Anwohner höchste Priorität.

Neben der Verkehrspolitik hat Lutz Köhler aber auch ganz konkrete Vorstellungen in der Bildungspolitik. Die Einheitsschule lehnt er ab, weil es auch keine Einheitskinder gibt, denn jedes Kind ist einzigartig und verdient ein hierfür passendes Schulsystem. Deswegen kämpft er für den Erhalt des dreigliedrigen Schulsystems. Auch die von der SPD propagierte Abschaffung der Förderschulen lehnt er ab. „Bei der Landtagswahl am 28. Oktober 2018 geht es auch darum, ob die Anna-Freud-Schule, welche eine hervorragende Arbeit leistet, eine Zukunft hat oder ob sie auf dem Altar einer linksideologischen Bildungspolitik geopfert wird“, so Köhler abschließend zur Bildungspolitik.

Der Volljurist im Hessischen Innenministerium will die gute Sicherheitslage in Weiterstadt weiter verbessern. Sein Ziel ist für Weiterstadt ein eigener Schutzmann-vor-Ort und die erfolgreiche Teilnahme am KOMPASS-Programm durch die Stadt Weiterstadt, bei welchem die Sicherheitslage gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern, der Stadt und der Polizei analysiert und ein Handlungsleitfaden erstellt wird.

Ein Weiterstädter Erfolgsmodell möchte Köhler mit nach Wiesbaden nehmen. „Ich möchte, dass nicht nur wir in Weiterstadt einen Sportkindergarten haben, sondern, dass die Idee landesweit Schule macht und das Land hierfür ein Förderprogramm auflegt.“

Damit Weiterstadt wieder stark in Wiesbaden vertreten wird, am 28. Oktober 2018 Lutz Köhler und die CDU wählen!    
CDU Deutschlands CDUPlus Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Angela Merkel bei Facebook
© CDU-Stadtverband Weiterstadt  | Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.04 sec. | 50435 Besucher