Neuigkeiten
05.12.2019, 14:53 Uhr
Weiterstädter CDU-Fraktion begrüßt neue Planungen für den Bau der Straßenbahn von Darmstadt nach Weiterstadt
„Streckenführung durch die Darmstädter Straße und Bahnhofstraße bis nach Braunshardt ein Gewinn!“
„Wir begrüßen die Wiederbelebung des Themas ‚Straßenbahn für Weiterstadt‘ ausdrücklich“, lobt der CDU-Fraktionsvorsitzende Lutz Köhler. „Wenn wir die Verbesserung und den Ausbau des ÖPNV für Weiterstadt ernsthaft vorwärtsbetreiben wollen, werden wir auf Dauer um die Straßenbahn nicht herumkommen. Denn die Straßenbahn ist vom motorisierten Individualverkehr unabhängiger, hat deutlich größere Beförderungszahlen als ein Bus und sie ist umweltfreundlicher.“
Im Gespräch ist die Straßenbahn in Weiterstadt schon seit vielen Jahren. Zuletzt wurde in der Weiterstädter Stadtverordnetenversammlung 2006 nach der Veröffentlichung einer Nutzen-Kosten-Untersuchung (NKU) über dieses Thema gesprochen. Damals scheiterte das Projekt noch an der Stadt Darmstadt, die es noch nicht für notwendig erachtete.
 
Erneut ins Gespräch gebracht wurde die Straßenbahn, weil die Stadt Darmstadt das Projekt mittlerweile positiv sieht, da sie u. a. innerstädtische Dieselfahrverbote auf mehreren Straßen wegen eines zu hohen Stickoxid-Ausstoßes erlassen musste. Sie habe deshalb ein verstärktes Interesse an der Reduzierung des motorisierten Individualverkehrs. Zudem muss die Anzahl der nach Darmstadt einfahrenden Busse deutlich reduziert werden.
 
„Eine Reduzierung des Individualverkehrs und des CO2-Ausstoßes ist auch für Weiterstadt ein Anliegen“, so die CDU-Stadtverordnete Ina Dürr. „Wir müssen auch im Blick haben, dass Weiterstadt demnächst in Braunshardt ein neues Baugebiet mit ca. 2.000 weiteren Einwohnerinnen und Einwohnern bekommen könnte. Diese wollen sich auch fortbewegen und der Verkehr auf der B 42 ist bereits jetzt zu den Hauptverkehrszeiten stark überlastet. Wir müssen dringend ein gutes ÖPNV-Angebot als Alternative anbieten. Außerdem fallen in Darmstadt zunehmend die Parkplätze weg, weil dort immer mehr innerörtlich verdichtet wird.“
 
„Studien belegen auch, dass die Straßenbahn bei den Bürgerinnen und Bürgern eine deutlich höhere Akzeptanz erfährt als der Bus“, ergänzt der stellvertretende CDU-Fraktionsvorsitzende Sebastian Sehlbach. „Das liegt vor allem daran, dass die Straßenbahn durch das Fahren auf Schienen im Fahrkomfort angenehmer und wegen ihrer Unabhängigkeit vom Individualverkehr – durch zumeist eine eigene Fahrtrassen – auch pünktlicher und schneller ist.“
 
Am 2. Dezember 2019 berichteten Vertreter der DADINA im Weiterstädter Ausschuss für Stadtentwicklung und Verkehr über eine aktualisierte Machbarkeitsstudie, nach der die „Variante 4“ als die am sinnvollste Streckenvariante bewertet wurde.
Diese Trassenführung sieht eine Wendeschleife zwischen der Überquerung L 3094 (Höhe Forststraße) bis zur Fußgängerunterführung am Weiterstädter Bahnhof unterhalb der Bahntrasse vor. Von dort soll die Straßenbahn zweigleisig durch die Bahnhofstraße auf die Darmstädter Straße und dort entlang bis zur B 42 führen. Die Bundesstraße soll dann überquert werden und entlang der Riedbahn nach Darmstadt weiterfahren. „Eine Verbesserung gegenüber den bisherigen Planungen ist die Streckenführung durch die Darmstädter Straße in Weiterstadt, eine Vernetzung mit dem Bahnhof als Umsteigemöglichkeit und die Anbindung Braunshardts“, ergänzt Sehlbach.
 
„Natürlich gibt es bei solch einer großen und kostenintensiven Planung vieles zu beachten und auch kritisch zu hinterfragen, wie den notwendigen Lärmschutz für die Anliegerinnen und Anlieger sowie eine vernünftigen Ampelschaltung bei der Überquerung der B 42 an der Segmüller-Kreuzung. Und darum werden wir uns in den nächsten Wochen und Monaten intensiv kümmern“, so Köhler weiter. „Für Detailplanungen ist es an dieser Stelle aber noch zu früh. Wichtig ist jetzt, dass die Stadt Weiterstadt Verhandlungen mit dem Landkreis Darmstadt-Dieburg und der Stadt Darmstadt aufnimmt. Wir werden auch ein besonderes Augenmerk darauf legen, dass die beiden Stadtteile Schneppenhausen und Gräfenhausen ein verbessertes ÖPNV-Angebot erhalten; sei es durch eine Busanbindung an die Straßenbahn oder auch einen Ausbau der Direktbusverbindungen nach Darmstadt.“
 
„Und wir sollten in diesem Zusammenhang auch endlich mal eine attraktivere Gestaltung der kompletten Darmstädter Straße und nicht nur von einzelnen Flickenteppichen in Angriff nehmen“, ergänzt Dürr abschließend.
 
CDU Deutschlands CDUPlus Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Angela Merkel bei Facebook
© CDU-Stadtverband Weiterstadt  | Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.25 sec. | 94041 Besucher