Neuigkeiten
26.03.2020
I. Fonds für Eigenkapital- und Kreditmaßnahmen:

Dieser Wirtschaftsstabilisierungsfonds (WSF) soll Firmen in existenzbedrohenden Schieflagen helfen.

Antragsberechtigt sind Unternehmen, die mindestens zwei der folgenden drei Bedingungen erfüllen:

1. Bilanzsumme mindestens 43 Millionen Euro
2. Umsatzerlöse größer als 50 Millionen Euro
3. mehr als 249 Beschäftigte.
weiter

20.03.2020
Liebe Leserin, lieber Leser,
 
die Ereignisse überschlagen sich gerade. Wir haben inzwischen fast schon das Gefühl, ein Horrorfilm sei wahr geworden. Das Corona-Virus breitet sich auch in Europa in beängstigender Geschwindigkeit aus. Experten gehen davon aus, dass sich der Großteil der Bevölkerung infizieren wird. Jedoch sind die meisten durchs Corona-Virus ausgelösten Erkrankungen harmlos. Allerdings gibt es in rund 15 Prozent der Fälle auch schwerere Verläufe, die schlimmstenfalls auch zum Tode führen können. Daher sind wir alle angehalten, alles zu tun, um die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen. Nur dann wird unser Gesundheitssystem mit den Herausforderungen gut umgehen können.

Alle Versammlungen, auch private Veranstaltungen, sollten auf den Prüfstand kommen: Alles, was abgesagt oder verschoben werden kann, sollte auch abgesagt oder verschoben werden! Schließlich geht es um Menschenleben! Jeder Sozialkontakt, der unterbleiben kann, ist eine gute Tat an der Gesamtbevölkerung! Meiden Sie Menschenansammlungen. Verzichten Sie bei der Begrüßung und Verabschiedung unbedingt auf den Händedruck! Greifen Sie sich mit den Händen nichts ins Gesicht! Waschen Sie sich oft und lange mit warmem Wasser die Hände. Desinfizieren Sie mit einem Desinfektionsspray die Griffe von Einkaufswagen, bevor sie diese anfassen bzw. waschen sich im Anschluss gut die Hände. Kaufen Sie größere Mengen ein und füllen Sie Ihre Vorräte gut auf, damit sie seltener einkaufen gehen müssen und gerüstet sind, falls auch Sie von jetzt auf gleich in Quarantäne müssen. Vor allem Menschen in höherem Alter sowie mit Vorerkrankungen sollten Kontakte zu anderen Menschen auf das notwendige Minimum reduzieren.
 
Die Forschung an einem Impfstoff läuft auf Hochtouren. Die Impfstoffentwicklung ist sehr aufwändig. Zum Glück wird schon länger über Coronaviren geforscht. Somit ist solides Grundlagenwissen vorhanden, so dass wir hoffen, in rund einem Jahr einen Impfstoff für diese spezielle Form des Coronavirus auf dem Markt zu haben.

Auch wird derzeit erkundet, ob bestimmte Medikamente, die bereits gegen andere Krankheiten auf dem Markt sind, sich auch positiv auf die vom Corona-Virus ausgelösten Krankheitsverläufe auswirken.
 
Unsere Wirtschaft steht durch die Pandemie vor großen Herausforderungen. Viele Arbeitnehmer werden zwischenzeitlich ausfallen, Zulieferungen werden nicht erfolgen, Absätze einbrechen. Aber auch Fußball-Clubs, Theater, Museen, Kinos usw. haben Einnahmeausfälle. Im Bundestag haben wir intensiv über die dramatische Situation beraten und etliche unterstützende Maßnahmen auch für betroffene Unternehmen beschlossen.
 
Auch der CDU-Parteitag wird nicht, wie geplant, im April stattfinden. Wann er stattfinden kann, ist noch unklar. Es haben sich drei Kandidaten für den Parteivorsitz beworben, von denen jeder viel politische Erfahrung und Kompetenz mitbringt. Jedem von ihnen dürfen wir zutrauen, der Aufgabe der Parteiführung gut gewachsen zu sein. Wichtig und für die Zukunft unserer Partei entscheidend ist, dass alle nach der Wahl des Parteivorsitzenden diese demokratische Wahl auch akzeptieren und sich geschlossen hinter dem neuen Parteivorsitzenden versammeln. Wir brauchen Geschlossenheit, um erfolgreich zu sein!
 
Bleiben Sie gesund!
 
Mit allen guten Wünschen
Ihre Dr. Astrid Mannes 
Quelle: Astrid Mannes  

20.03.2020
Alle CDU-Veranstaltungen bis Ende April 2020 sind abgesagt!
Sehr geehrte Damen und Herren,

das Corona-Virus hat die Welt fest im Griff. Es ist eine schwierige Zeit für uns alle. Deshalb muss unser gemeinsames Ziel sein, die Ausbreitung des Virus so gut es geht zu verlangsamen.

Deshalb möchten wir jeden einzelnen von Ihnen bitten: Meiden Sie wenn möglich persönliche Kotakte, besuchen Sie auf keinen Fall Menschenansammlungen und bleiben Sie zuhause, soweit es geht. Halten Sie beim Einkaufen und in Warteschlagen ausreichend Abstand. 
Wenn wir uns an diese Regeln halten und an einem Strang ziehen, können wir die Infektionskurve gemeinsam senken.
weiter

20.03.2020
Die Bundestagsabgeodnete Dr. Astrid Mannes informiert über das Bundesinvestitionsprogramm „Gemeinsam gegen Gewalt an Frauen“. Dieses Bundesinvestitionsprogramm unterstützt die Hilfs- und Beratungsangebote in den Ländern und Kommunen. In den Jahren 2020 bis 2023 werden insgesamt bis zu 120 Millionen Euro für den Aus-, Um- und Neubau, die Sanierung und den Erwerb von Hilfseinrichtungen im Rahmen innovativer Projekte vergeben. Diese sollen in erster Linie der weiteren Verbesserung der Zugänglichkeit und Nutzbarkeit von Schutz- und Beratungseinrichtungen für gewaltbetroffene Frauen dienen.
Quelle: Astrid Mannes  

09.03.2020
Kinder, die ein Kopftuch tragen, nehmen oftmals nicht am Sport- und Schwimmunterricht teil. Das Kopftuch trägt zur Ausgrenzung und nicht zur Integration bei.
Quelle: Astrid Mannes  

06.03.2020
„Der Schutz von Patientinnen und Patienten sowie Mitarbeiter/innen der Kreiskliniken steht im Vordergrund.“
„Ich habe heute Landrat Klaus Peter Schellhaas aufgefordert, umgehend einen ‚Corona-Drive-In‘ an der Kreisklinik Groß-Umstadt einzurichten. Dieses Modell wird weltweit und seit wenigen Tagen auch an der Klinik in Groß-Gerau angeboten. Auch wenn es aktuell noch keinen nachgewiesenen Corona-Fall oder Verdachtsfall im Landkreis Darmstadt-Dieburg gibt, stellt sich nicht die Frage ob, sondern vielmehr wann, der erste (Verdachts-)Fall im Landkreis auftreten wird. Daher gilt es, rechtzeitig vorbereitet zu sein und die bisherigen äußerst guten Vorbereitungen noch zu verbessern“, führt Lutz Köhler, Vorsitzender der CDU-Kreistagsfraktion aus. 

04.03.2020
Die Bildungspolitikerin Astrid Mannes (CDU) fordert einen Nationalen Lesepakt. Die Bundestagsabgeordnete schließt sich damit der Initiative der Allianz für den Nationalen Lesepakt an, der von der Stiftung Lesen initiiert wurde. 
Quelle: Astrid Mannes  

03.03.2020
Frauen Union Darmstadt-Dieburg macht sich für einheitliche Ausbildung in Deutschland stark
Ob Pflege, Kinderbetreuung, Altersarmut oder Gewaltprävention - als engagierte Gemeinschaft für Frauen und Familien nimmt die Frauen Union Darmstadt-Dieburg zu aktuellen politischen Fragen Stellung und bietet ein Forum für die Anliegen von Frauen aller Altersgruppen und Bevölkerungsschichten. Auch das Thema „Forensic Nurse“, was auf Deutsch so viel wie „Forensische Krankenpflege“ bedeutet, nimmt bei den Christdemokratinnen derzeit breiten Raum ein. Dabei geht es um Kenntnisse in der klinisch-rechtsmedizinischen Untersuchung von Personen nach tätlichen Auseinandersetzungen und nach Straftaten gegen die sexuelle Integrität. Blaue Flecken dokumentieren, Spermaspuren sicherstellen, Opfer oder ihre Angehörigen betreuen – all das zählt zu den Aufgaben von forensischen Pflegefachpersonen. Wie wichtig deren Arbeit ist, zeigen die steigenden Zahlen der Gewalttaten im häuslichen Umfeld: In Deutschland wird durchschnittlich jeden dritten Tag eine Frau von ihrem Ehemann, Lebensgefährten oder Ex- Partnern getötet. Dazu haben 40 Prozent aller Frauen seit ihrem 16. Lebensjahr bereits körperliche oder sexuelle Gewalt erlebt.    [...]

02.03.2020
Der Kreisverband der MIT Darmstadt-Dieburg unterstützt die Kandidatur von Friedrich Merz zum Parteivorsitzenden der CDU Deutschlands und schließt sich den Beschlüssen der MIT Hessen und des  Bundesvorstandes der MIT an.



02.03.2020
„Die Hessische Landesregierung investiert viel Geld in den Breitbandausbau und die Digitalisierung soll dem Menschen dienen.“
Am vergangenen Freitag, den 28. Februar 2020 fand das traditionelle Heringsessen der Weiterstädter Christdemokraten in der Gaststätte Elena in Braunshardt statt. Neben der Gastrednerin Frau Staatsministerin Prof. Dr. Kristina Sinemus konnte der CDU-Vorsitzende Sebastian Sehlbach den Griesheimer CDU-Kreisvorsitzenden Gottfried Milde und den Vorsitzenden der Weiterstädter CDU-Fraktion und der CDU-Kreistagsfraktion Lutz Köhler begrüßen.
weiter

CDU Deutschlands CDUPlus Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Angela Merkel bei Facebook
© CDU-Stadtverband Weiterstadt  | Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.14 sec. | 85591 Besucher